Allgemeine Geschäftsbedingungen
der Firma Häusler-Immobilien

§ 1 Provisionsanspruch

(1) Die Firma Häusler-Immobilien (nachfolgend „Makler“ genannt) erhält für den Nachweis und/oder die Vermittlung von Vertragsgelegenheiten eine Provision in nachstehend aufgeführter Höhe inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer:

a)   bei Kaufverträgen oder wirtschaftlich ähnlichen Geschäften 5,95 % vom Kaufpreis vom Käufer zu zahlen; 

b)   bei Vermietung, Verpachtung, Leasing von gewerblich genutzten Immobilien 2,38 Netto-Monatsmieten vom Mieter/Pächter zu zahlen;

c) bei Miet- und Pachtverträgen von privat genutzten Immobilien ist keine Provision vom Mieter/Pächter zu zahlen.

Wir behalten uns ausdrücklich vor, auch vom Eigentümer eine Provision zu erhalten.

(2) Die vorstehenden Provisionssätze sind mangels abweichender Vereinbarung vom Objektabnehmer an den Makler zu zahlen. Sie gelten, soweit in dem jeweiligen Angebot nicht ausdrücklich eine andere Provision ausgewiesen ist.

(3) Die Maklergebühr ist auch dann verdient, wenn:

a)    mit dem von uns nachgewiesenen Interessenten oder Vertragspartner binnen einer Frist von 2 Jahren nach Auftragserteilung andere oder weitere Geschäfte geschlossen worden sind.

b)    es mit einem nachgewiesen Interessenten oder Vertragspartner zu einem Vertragsabschluss kommt, obwohl die Verhandlungen zwischenzeitlich unterbrochen wurden und der Makler zu späteren Verhandlungen nicht mehr hinzugezogen wird oder eine andere Person die Verhandlungen weiterführt.

§ 2 Fälligkeit der Provision

Mit Abschluss des Notarvertrages ist die Provision verdient. Sie ist dann auch zur Zahlung fällig.

§ 3 Mehrfachtätigkeit

Der Makler darf auch für den anderen Vertragsteil provisionspflichtig tätig werden.

§ 4 Weitergabe von Informationenn

Die Weitergabe der durch den Makler erteilten Informationen - insbesondere des Nachweises - an Dritte durch den Auftraggeber ist nur nach schriftlicher Zustimmung durch den Makler gestattet. Andernfalls haftet der Auftraggeber - unbeschadet eines weiteren Schadensersatzanspruchs - im Falle des Vertragsschlusses durch den Dritten auf die entgangene Provision.

§ 5 Kenntnis von Angeboten

Ist dem Auftraggeber ein Angebot bereits bekannt, hat er dies unverzüglich, spätestens aber innerhalb einer Woche nach Erhalt, schriftlich unter Angabe der Quelle dem Makler anzuzeigen. Verstöße gegen diese Verpflichtung begründen einen Schadensersatzanspruch des Maklers.

§ 6 Informationspflicht

Der Auftraggeber ist verpflichtet, den Makler unverzüglich schriftlich zu informieren, falls er von seinen Vertragsabsichten Abstand nimmt.

§ 7 Abschluss des Notarvertrages

Der Auftraggeber ist verpflichtet, den Makler unverzüglich schriftlich über den Abschluss eines Notarvertrages zu informieren und eine Vertragsabschrift zu übersenden.

§ 8 Haftungsbeschränkung

(1) Schadensersatzansprüche gegen den Makler sind ausgeschlossen, sofern sie nicht auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten beruhen. Die Verjährungsfrist für die Geltendmachung von Schadensersatz beträgt 2 Jahre und beginnt mit dem Entstehen des Anspruchs.

(2) Der Makler übernimmt keinerlei Haftung für Angaben in Exposés, Prospekten, Beschreibungen u.Ä., da sie ausschließlich vom Objektanbieter erteilt wurden, es sei denn, der Makler handelt grob fahrlässig oder vorsätzlich.

§ 9 Vertragsänderung, Schriftform

(1) Abweichungen oder Ergänzungen zu diesen Geschäftsbedingungen sind schriftlich zu vereinbaren.

(2) Kündigungen des Maklervertrages bedürfen der Schriftform.

(3) Abweichungen von den „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ sind nur mit einer schriftlichen Bestätigung wirksam.

(4) Sollten Teile der „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ unwirksam sein, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

(5) An die Stelle eventuell unwirksamer Bestimmungen treten sinngemäß die einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen.

§ 10 Gerichtsstand

Gerichtsstand für alle Auseinandersetzungen der Parteien ist das Amtsgericht Neustadt a. Rbge. bzw. das Landgericht Hannover.

§ 11 Verbraucherstreitigkeiten

Online-Streitbeilegungen gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zu Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Darüber hinaus nimmt unser Betrieb an einem Verbraucherstreitigkeitsverfahren nicht teil.

Häusler-Immobilien / Märchenstr. 18 / 30823 Garbsen
Tel.: 05131 - 44 26 92 / Fax: 05131 - 44 26 93 / info@haeusler-immobilien.de